News from Amaury PIERRON


Vor einer Woche stürzte Amaury PIERRON bei den französischen DH-Meisterschaften in Les Ménuires. Leider war damit die Saison des COMMENCAL Muc-Off Fahrers beendet. Wir haben nachgefragt, wie es ihm aktuell geht und wie seine Pläne für den Rest des Jahres aussehen.

COMMENCAL: Amaury, wie geht es dir?

Amaury PIERRON:
Es ist nicht einfach, gestern bin ich zum ersten Mal für einen kurzen Spaziergang aus dem Haus gegangen, aber es war einfach zu schmerzhaft. Ansonsten gehe ich nie weiter als bis zum Bett oder zum Sofa. Meine Tage beschränken sich auf Schlafen und Call Of Duty spielen, ahah. Zurück zu den Klassikern.

C: Was ist passiert?

AP: Eigentlich weiß ich das nicht so genau. Es war am Anfang der Strecke, nach etwa 20 Sekunden. Ich habe ein totales Blackout. Ich glaube, ich war beim Sprung zu schnell dran. Ich habe nur ein Bild im Kopf, auf dem ich in der Luft bin, aber ohne das Fahrrad (lacht). Dann schlug ich auf dem Boden auf, und ja, das ist das Ergebnis.

C: Wie lautete die Diagnose?

AP: Fraktur des Schlüsselbeins, eine Dislokation des Fingers und eine Fraktur der Querfortsätze der Wirbel L2 und L3. Ich muss mindestens 6 Wochen im Bett bleiben, dann besprechen wir mit dem Physiotherapeuten wie die Rehabilitation aussieht.

C: Die Saison ist für dich also vorbei?

AP: Meine Saison ist vorbei, ja. Es war eine beschissene Saison, wirklich. Jetzt nehme ich eine große Pause bis 2021. Hoffentlich wird die nächste Saison eine ohne Einschränkungen werden. Ich werde mir genügend Zeit nehmen, um vollständig fit zu werden und zurückzukommen. Im Moment muss ich noch warten, weil ich noch einige Untersuchungen an meinem Schlüsselbein vor mir habe. Eventuell müssen wir operieren.

C: Wie verarbeitest du die Ereignisse mental?

AP: Ich wünschte, ich könnte wenigstens spazieren gehen, ohne alle 50 Meter eine Pause machen zu müssen, aber die Schmerzen sind immer noch zu groß. Es ist wie es ist. In Frankreich hatten wir zumindest das Glück, einen Wettbewerb fahren zu können. Bei allem was derzeit passiert, und den damit verbundenen Einschränkungen stand dieses Jahr am Ende weniger auf dem Spiel und ich selbst fand die Atmosphäre bei den Wettkämpfen seltsam. Ich relativiere die Dinge und sage mir, dass es besser war, dass es jetzt geschah als in einer kompletten Saison.

C: Du warst mit dem SUPREME DH 29/27 unterwegs, was hältst du von diesem Bike?

AP:
Es ist ein Bike, mit dem ich wirklich Spaß habe, es ist die perfekte Wahl, um die Vorteile der 29" und 27,5" zu nutzen. Kurz gesagt, das Rad ist schnell und macht Laune.  

 
 


       

FOLLOW US


Une question ?
• par téléphone : (+376) 73 74 93 de 9H à 19H, du Lundi au vendredi
• par e-mail : customerservice@commencal.com