Weltmeisterschaft in Leogang: Die Krönung von Camille BALANCHE


Was für ein unglaubliches Finale!
Bis zum Schluss war nicht sicher ob das Finale am gestrigen Sonntag wegen der Schneevorhersage überhaupt stattfinden kann. Regen, Kälte, Nebel, sogar Schnee während des Elite Men's Rennen, diese Ausgabe in 2020 wird definitiv allen in Erinnerung bleiben. 

Im Rennen der Elite-Frauen ist es Camille BALANCHE, die ihren ersten Weltmeistertitel gewinnt. Nach einem kontrollierten Lauf, ohne Fehler und Stürze, sicherte sie sich ihr erstes Regenbogentrikot. Eine großartige Leistung für BALANCHE, die bereits 2019 den Europameistertitel holte. „Das ist mit Sicherheit das härteste Rennen, das ich je gefahren bin, unter extremen Bedingungen. Ich wollte einfach nur ins Ziel kommen, ohne zu stürzen“, zeigte sich die Schweizerin überglücklich nach ihrem Lauf. Bravo, Camille!

Wir kommen aus den Freudensprüngen gar nicht mehr heraus, denn wir erreichten bei diesen Frauen-Weltmeisterschaften ein 100% COMMENCAL-Podium. Camille BALANCHE lag vor Myriam NICOLE, die Opfer eines Sturzes im technisch schwierigsten Teil der Strecke wurde und ihrer Teamkollegin aus dem COMMENCAL-Team Dorval Monika HRASTNIK.

In der Kategorie Elite Men's kam Rémi THIRION dem Titelgewinn sehr nahe. Er hatte es während der Qualifikation schon gezeigt: er fühlt sich unter extremen Bedingungen besonders wohl. Der Fahrer des COMMENCAL Muc-Off Teams gewinnt mit Bronze seine erste Medaille bei einer Weltmeisterschaft. Ein großartiger Lauf, bei dem er im schwierigsten Sektor der Strecke einige technische und akrobatische Meisterleistungen vollbrachte, etwas, was am Sonntag nur wenigen Fahrern gelungen ist.
Thibaut DAPRELA erreichte trotz eines Sturzes, einen hervorragenden elften Platz. Benoit COULANGES, Baptiste PIERRON und Thomas ESTAQUE schafften es mit den Plätzen 12, 14 und 18 ebenfalls in die Top 20. Hugo FRIXTALON erreichte mit Platz 29 die Top 30.

Die jungen COMMENCAL-Fahrer haben an diesem Wochenende für eine Überraschung gesorgt: Lauryne CHAPPAZ gewinnt den Titel in der Kategorie der Juniorinnen. Ein großartiges Rennen der Französin, das nicht nur ihr ganzes Talent zeigte, sondern auch ihre großartige Technik. An ihrer Seite erreicht Ella ERICKSON einen guten 5. Platz.

Bei den Junioren ist es Daniel SLACK, der nach seiner tollen Qualifikation mit der Silbermedaille erneut auf sich aufmerksam machte. Er hat uns definitiv gezeigt, dass wir auch in den nächsten Saisonen auf ihn zählen können.
Pau MENOYO belegt den 15. Platz, Tom GUILLO den 25.

Danke an alle Fahrer, die unter besonders schwierigen Wetter- und Hygienebedingungen, vollen Einsatz bei dieser Weltmeisterschaft gezeigt haben.

Photos : Keno DERLEYN

 
 


       

FOLLOW US


Une question ?
• par téléphone : (+376) 73 74 93 de 9H à 19H, du Lundi au vendredi
• par e-mail : customerservice@commencal.com